Eltern

Inhalt

Elternbeirat

Der Elternbeirat vertritt die Eltern der Schüler der Schlößlesfeldschule. Er besteht aus allen Klassenelternvertretern und dem daraus gewähltem dreiköpfigen Vorsitz.

Beim ersten Klassenpflegschaftsabend (Elternabend) im Schuljahr, wählen die Eltern jeder Klasse zwei Klassenelternvertreter aus ihrer Mitte.

Die Klassenelternvertreter sind das Bindeglied zwischen der Klassenlehrkraft und den Eltern der Klasse. Ihre Aufgaben bestehen darin zum Klassenpflegschaftsabend einzuladen und diesen zu leiten. Außerdem unterstützen sie die Kommunikation zwischen Lehrkraft und Elternschaft, helfen bei der Bewältigung von Konflikten sowie bei der Organisation von Klassenveranstaltungen.

Die Elternvertreter aller Klassen bilden zusammen den Elternbeirat der Schlößlesfeldschule. Dieser vertritt die Interessen der Eltern im Schulalltag und dient als kommunikatives Bindeglied zwischen allen Beteiligten. Der Elternbeirat trifft sich mindestens einmal pro Schulhalbjahr um Themen zu diskutieren, die das Schulleben betreffen. Diese Themen werden vom Vorsitz des Elternbeirates auch bei den regelmäßigen Treffen mit der Schulleitung besprochen. Außerdem ist der Vorsitz auch Teil des Gesamtelternbeirats aller Ludwigsburger Schulen, der sich mindestens zweimal im Jahr trifft.

Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet der Schlößlesfeldschule umfasst das Wohngebiet Schlößlesfeld sowie das Wohngebiet Hartenecker Höhe.

Unter Formulare & Downloads gelangen Sie zur gesamten Karte der Einzugsgebiete.

Grundschulempfehlung

Die Grundschulempfehlung ist die schriftliche Einschätzung der Schule bezüglich einer geeigneten weiterführenden Schulart für Ihr Kind. Dabei werden die persönliche Entwicklung des Kindes, Begabung und Potenziale sowie die Leistungen betrachtet.

Die Entscheidung, auf welche Schule Ihr Kind nach der Grundschule geht, liegt bei Ihnen. Sie werden dabei von uns kontinuierlich durch differenzierte Lern- und Leistungsbeobachtungen unterstützt. Als weitere Entscheidungshilfe zum Übergang können Eltern im Rahmen des besonderen Beratungsverfahrens zusätzlich eine qualifizierte Beratungslehrkraft hinzuziehen.

Die Ausgabe der Grundschulempfehlung erfolgt gemeinsam mit der Halbjahresinformation in Klasse 4. Bei der Anmeldung an die weiterführende Schule muss die Grundschulempfehlung vorgelegt werden.

Notenbildung und Notengewichtung

Klasse 1

In Klasse 1 bekommen die Schülerinnen und Schüler keine Noten.

Klasse 2

Die Leistungen der Schülerinnen und Schüler aus Klasse 2 werden ab dem 2. Schulhalbjahr in Deutsch und Mathematik wie folgt bewertet:

Deutsch

Mündliche Noten: 1/3
Schriftliche Noten: 2/3

Die schriftliche Note setzt sich aus verschiedenen Teilbereichen mit folgender Gewichtung zusammen:

Sprechen2x
Lesen3x
Sprache untersuchen1x
Schreiben/gestalten1x
Texte verfassen1x
Rechtschreiben2x
Die Gewichtung der Teilbereiche bei LRS weicht hab. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die entsprechende Lehrkraft.

Es finden 9 Leistungsfeststellungen für die Erfassung der oben genannten Teilbereiche statt.

Mathematik

Mündliche Noten: 1/3
Schriftliche Noten: 2/3

Für die Bildung der schriftlichen Note finden 3 Leistungsfeststellungen statt.

Klasse 3 & 4

Deutsch

Mündliche Noten: 1/3
Schriftliche Noten: 2/3

Die schriftliche Note setzt sich aus verschiedenen Teilbereichen mit folgender Gewichtung zusammen:

Lesen2x
Sprache untersuchen1x
Texte verfassen3x
Rechtschreiben3x
Die Gewichtung der Teilbereiche bei LRS weicht hab. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die entsprechende Lehrkraft.

Es finden 8 Leistungsfeststellungen für die Erfassung der oben genannten Teilbereiche statt.

Mathematik

Mündliche Noten: 1/3
Schriftliche Noten: 2/3

Für die Bildung der schriftlichen Note finden 6 Leistungsfeststellungen statt.

Englisch

Inhaltliche Schreibleistung: 1/4
Sprechen: 1/4
Hören & Verstehen: 1/4
Leseverstehen: 1/4

Sachunterricht

Mündliche Note: 1/2
Schriftliche Note: 1/2

Für die Bildung der mündlichen Note wird eine benotete Präsentation sowie die mündliche Leistung herangezogen.

Zur Bildung der schriftlichen Note findet eine Leistungsfeststellung statt.

Eltern ABC

A

Abholen. Wir bitten Sie, beim Abholen Ihres Kindes nicht im Innenbereich des Schulhauses oder vor den Fenstern des Klassenzimmers zu warten. Dies stört die Konzentration der Kinder im jeweiligen Zimmer.

B

Bringen. Beim Bringen Ihres Kindes bitten wir Sie, Ihr Kind vor dem Schulgelände zu verabschieden. Das Betreten des Schulhauses ist nur mit Termin oder in Ausnahmefällen gestattet.

Bus auf Beinen. Zu Fuß zur Schule zu gehen ist gesund, macht Spaß und ist umweltfreundlich! Darum gibt es den Bus auf Beinen (BaB), eine Gehgemeinschaft von Kindern, die von einem Erwachsenen begleitet werden. Die Kinder sammeln für autofrei zurückgelegte Wege symbolische „Kindermeilen“. Diese „Kindermeilen“ werden am Ende des Jahres den Teilnehmern der nächsten UN-Klimakonferenz übergeben, um den „Großen“ zu zeigen, welch tollen Beitrag schon die „Kleinen“ für den Schutz des Klimas leisten!

Betreuung. Wenn Sie über die Zeiten der Ganztagesschule hinaus Betreuung für Ihr Kind benötigen, können Sie eine Zusatzbetreuung buchen, welche die Stadt Ludwigsburg trägt. Näheres erfahren Sie unter „Schulkindbetreuung & Schulsozialarbeit“ oder direkt bei unserer Diplom-Sozialpädagogin Andrea Haas-Schmidt.

E

Elternabend. Die Elternabende (Klassenpflegschaftssitzungen) finden einmal pro Halbjahr statt. Bei diesen Abenden bekommen Sie von den Klassenlehrern und/oder Fachlehrern Einblicke in die aktuelle Situation der Klasse, den Lehrstoff, die Notengebung und haben die Möglichkeit Fragen zu stellen. Darüber hinaus werden am ersten Elternabend die Klassenelternvertreter gewählt.

F

Foto- & Filmrechte. Wie an allen Schulen, dürfen auch an unserer Schule Foto- und Videoaufnahmen nur nach vorheriger Genehmigung durch die Schulleitung gemacht werden. Ihre Kinder dürfen nur dann fotografiert oder gefilmt werden, wenn Sie dem ausdrücklich zugestimmt haben. Foto- und Filmaufnahmen, die von Ihnen gemacht werden, dürfen nicht über das Internet (WhatsApp, Facebook, Mail, …) verbreitet oder hochgeladen werden. Dies gilt auch für Aufnahmen, die bei Schulveranstaltungen außerhalb des Schulgeländes gemacht wurden.

Fototermin. Einmal im Schuljahr kommt ein Schulfotograf, welcher professionelle Aufnahmen Ihres Kindes einzel und im Klassenverband macht. Diese Fotos können Sie bei Interesse in einer Fotomappe kaufen. Der Fototermin wird Ihnen möglichst frühzeitig mitgeteilt.

Fundsachen. Unsere Fundkiste für liegen gebliebene Gegenstände befindet sich im Erdgeschoss des Steinbaus zwischen dem mittleren und hinteren Gang (vor Zimmer 22). Bitte schauen Sie dort regelmäßig nach. Sachen, die nicht abgeholt wurden, werden in den Sommerferien in die Altkleidersammlung gebracht.

G

Gelbe Zettel. Die sogenannten „Gelben Zettel“ informieren Sie über grobes oder wiederholtes Fehlverhalten Ihres Kindes.

Grundschulförderklasse: Die Grundschulförderklasse (GFK) hat die Aufgabe, schulpflichtige, vom Schulbesuch zurückgestellte Kinder zur Grundschulfähigkeit zu führen. Durch gezielte Förderung sollen sie in ihrer geistigen, seelischen und körperlichen Entwicklung so gefördert werden, dass eine Aufnahme in die Grundschule möglich wird. Hierbei kommt dem sozialen Lernen innerhalb der Gruppe besondere Bedeutung zu. Die Grundschulförderklassen werden an den Grundschulen geführt. Sie werden eng mit dem ersten Schuljahr verzahnt, um eine optimale Förderung der Kinder zu erreichen.
Eine Besonderheit unserer Grundschulförderklasse ist der Schulhund „Elli“. Die Goldendoodle Hündin besucht mehrmals die Woche die Klasse und ist dort sowohl aktiv als auch passiv im Unterricht dabei. Hier gilt das Motto: vieles kann aber nichts muss! Generelle Vorteile eines Schulhundes sind die Verbesserung des Klassenklimas, Förderung der sozialen Kompetenzen, Steigerung von Lernfreude und Konzentration, Förderung von Ruhe und Entspannung sowie Reduktion von körperlichem und physischem Stress.

H

Hunde verboten. Zum Schutze Ihrer Kinder sind Hunde auf dem Schulgelände nicht erlaubt. Von dieser Regel ausgenommen sind die beiden ausgebildeten Schulhunde, welche die Arbeit mit den Kindern an unserer Schule unterstützen und begleiten.

I

I-NET ist die bargeldlose Abwicklung von Schulkosten. Ab dem Schuljahr 2019/2020 werden alle Kosten (Eintritte bei Schulausflügen, Fotograf, Eislaufen, …) bargeldlos über das Konto Ihres Kindes abgewickelt, da Schulen keinerlei Bargeld mehr verwalten dürfen. Wir empfehlen Ihnen, immer einen kleinen Betrag auf dem Konto zu haben. Bitte beachten Sie bei der Überweisung folgende Angaben im Betreff zu machen:
Ludwigsburg, Schlösslesfeldschule, Vorname, Nachname, Klasse.
Verlässt Ihr Kind die Schule, steht das Restgeld für die Schulzeit an den weiterführenden Schulen (in Ludwigsburg) zur Verfügung oder wird Ihnen zurücküberwiesen. Das Mittagessen wird an der Grundschule weiterhin von Ihrem Girokonto abgebucht.

Inklusion. Unser Verständnis von Heterogenität bezieht nicht nur Kinder verschiedener Nationalitäten , sondern auch Kinder mit einem sonderpädagogischen Bildungsanspruch ein. Ein möglicher sonderpädagogischer Bildungsanspruch wird vom Staatlichen Schulamt festgestellt. Das Staatliche Schulamt hat in der Regel ein bis zwei inklusive Gruppen an der Schlößlesfeldschule eingerichtet. Der Förderschwerpunkt liegt im Bereich Lernen oder Sprache. Die Kinder werden gemeinsam mit ihren Klassenkameraden, jedoch zum Teil zieldifferenziert unterrichtet. Sonderpädagoginnen arbeiten dabei im Team mit der Klassenlehrkraft bzw. Fachlehrkraft.

K

Konfliktsituationen. Dem Umgang mit Regeln, Grenzen und Konflikten wird besondere Aufmerksamkeit im Unterricht und in den Ganztagsangeboten geschenkt. Weitere Informationen darüber finden Sie unter dem Punkt „Schulleben – Gewalt- und Suchtprävention.“ Grundsätzlich gilt: Können Konflikte nicht zwischen den Kindern untereinander geklärt werden, sind diese stets angehalten, die Aufsichtsperson bzw. Lehrkraft aufzusuchen. Sollte die Konfliktsituation danach weiter Bestand haben, werden Sie als Eltern eingeladen, mit der Klassenlehrkraft das Gespräch zu suchen. Der Gang zur Schulleitung sollte erst erfolgen, wenn alle anderen Schritte nicht gefruchtet haben.

Krankheit & Krankmeldung. Bei Krankheit bitten wir Sie dringend Ihr Kind zuhause zu behalten. Denn kranke Kinder stecken nicht nur andere Kinder, sondern auch die Lehrkräfte an! Wir bitten Sie um Rücksichtnahme und verantwortliches Handeln gegenüber allen Beteiligten.
Entschuldigungen müssen telefonisch zwischen 07:00 und 08:00 Uhr im Sekretariat, über die SchulApp oder einen Mitschüler erfolgen. Eine schriftliche Entschuldigung ist spätestens am dritten Fehltag nachzureichen.

Klettergerüst. Das Klettergerüst sowie alle anderen Spielgelegenheiten auf dem Schulgelände gehören keinem öffentlichen Spielplatz an. Das Spielen und Betreten dieser ist somit nach Schulschluss nicht erlaubt.

N

Notfallnummer. Damit wir Sie im Notfall oder bei Bedarf erreichen können, ist es notwendig, dass wir immer Ihre aktuellen Kontaktinformationen haben. Sollten sich Änderungen ergeben, bitten wir Sie, uns diese umgehend zukommen zu lassen. Dies geht u.a. formlos per Mail an: rektorat@schloesslesfeld-lb.schule.bwl.de

P

Parken. Sollten Sie ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen müssen, parken Sie bitte nicht im Halteverbot oder direkt vor den Zugängen zum Schulhof. Ihr Auto stellt dort eine Sicht- und Verkehrsbehinderung dar, die besonders für Kinder eine große Gefahr ist!

Postmappe & Hausaufgabenheft. Über die Postmappe und das Hausaufgabenheft (Schulplaner) erhalten Sie immer die aktuellsten Mitteilungen und Informationen. Um eine reibungslose Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus zu gewährleisten, schauen Sie bitte mindestens 2x in der Woche hinein.

S

Die SchulApp dient zur Unterstützung der Kommunikation und Organisation innerhalb der gesamten Schulfamilie. Bisherige Prozesse wie Krankmeldungen oder die Kommunikation zwischen Lehrkraft und Eltern finden digital statt und sind damit einfacher und schneller. Die Nutzung der SchulApp ist für alle Eltern freiwillig. Zur Nutzung benötigt unser Sekretariat das ausgefüllte Registrierungsformular, welches Sie unter Formulare & Downloads finden.

Sportkleidung & Schmuck. Damit Ihr Kind sicher am Sportunterricht teilnehmen kann, ist dies nur in Sportkleidung (Hallensportschuhe, T-Shirt, Sporthose) gestattet. Aus hygienischen Gründen bitten wir Sie, die Sportkleidung regelmäßig zu wechseln. Schmuck darf beim Sportunterricht nicht getragen werden. Ohrringe und Ohrstecker sollten möglichst herausgenommen oder alternativ mit einem Pflaster abgeklebt werden. Bei Verlust des abgenommenen Schmucks wird keine Haftung übernommen.

U

Unterrichtszeiten. Die Unterrichtszeiten sind für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich. Sollten Sie Ihr Kind in Ausnahmefällen früher abholen müssen, so ist dies nur nach vorheriger Absprache mit der Klassenlehrkraft oder der Schulleitung möglich. Arzttermine müssen außerhalb der Schulzeit stattfinden!

V

Vorbereitungsklasse. Unsere Schule verfügt über eine Vorbereitungsklasse (VKL), welche für Schülerinnen und Schüler eingerichtet ist, die zwar schulpflichtig sind, jedoch keine oder nur sehr geringe Deutschkenntnisse haben. In diesen Klassen bekommen die Kinder die Möglichkeit, in kleineren Gruppen individuell und ihrem Leistungsstand entsprechend gefördert zu werden.